Archive for February 12th, 2004

Heute scheint Atkinstag zu sein

Thursday, February 12th, 2004 | Uncategorized | No Comments

Die BBC schreibt:
Unilever sales hit by Atkins Diet
aber die Analysten sind froh, dass es nicht schlimmer kam und so erholt sich der Aktienkurs ein wenig.

Porto sparen

Thursday, February 12th, 2004 | Wohngemeinschaft | No Comments

zurueck.jpg

Heute kam ein Brief zurück, mit diesem hübschen Aufkleber. Das Praktische dabei ist, dass der Absender und der Empfänger zufällig vertauscht wurden. So kann man richtig Porto sparen.

Micoud, Teil 2

Thursday, February 12th, 2004 | Sport | No Comments

Das an den Gerüchten um einen Wechsel von Micoud zu Bayern (oder wem auch immer) nichts dran ist, schrieb ich ja schon vor einigen Tagen.

Inzwischen geistert die Meldung aber durch zahlreiche Medien, die alle voneinander abschreiben oder mal eben schnell Fernsehberichte zusammenschnippeln.

Und da Allofs sogar schon eine Ablösesumme von Micoud genannt hat (19 Millionen), ist ein Transfer so gut wie sicher.

Oder doch nicht?

19 Millionen für Micoud? Allofs: "Alles Blödsinn"

"Ich habe keine Summe bezüglich Micoud genannt", beteuert Klaus Allofs. Foto: Schumann

OLDENBURG/BREMEN (csa) · Nanu, hat Johan Micoud, "der Unverkäufliche", nun doch einen Preis? Die "Deutsche Presse-Agentur" (dpa) meldete gestern: "Werder-Sportdirektor Allofs: Micoud kostet 19 Millionen Ablöse." Das wäre ein Hammer. "Le Chef" ist auf einmal doch zu haben. Und das nur wenige Tage nachdem Bayern München in Person von Boss Franz Beckenbauer zartes Interesse angekündigt hatte: "Wenn ein Mann wie Micoud zu haben ist, sollte man sich dafür interessieren."

Schöner Gruß nach München, aber Micoud ist nicht zu haben. Auch nicht für 19 Millionen Euro, wie Allofs richtig stellt. "Das ist alles totaler Blödsinn. Johan Micoud ist unverkäuflich." Woher dann die dpa-Meldung kommt? Allofs: "Weiß ich nicht. Wir waren in Oldenburg auf einem PR-Termin. Da habe ich auf Nachfrage Micoud mit Makaay verglichen." Und gesagt, dass der eine (Makaay) 18 Millionen gekostet hat. Weshalb der andere (Micoud) mindestens genau soviel wert sein müsse. Oder etwas mehr. 19 Millionen eben.

Diese "Ente" wird nun durch den Blätterwald flattern – und Allofs wird alle Mühe haben, sie wieder einzufangen . . .

(aus der Kreiszeitung)

Wer hätte das gedacht

Thursday, February 12th, 2004 | Internet gucken | No Comments

bild_linux.jpg

auch im Original zu sehen.

gefunden bei Industrial Technology and Witchcraft

Dr. Atkins zu dick

Thursday, February 12th, 2004 | Uncategorized | No Comments

Manchmal liest man im Moment, dass der Erfinder der Atkins Diät selbst ein wenig üppig auf den Hüften sei, besonders die Gruppe Physicians Committee for Responsible Medicine behaupten dies unablässig. Nun sind diese Menschen ja auch direkte Konkurrenten, sie verkaufen eine vegetarische Diät und sehen im allgemeinen Atkinstrend im Moment wohl ein wenig ihre Felle davonschwimmen. Das business2blog stellt dagegen einige Photos online, die Atkins 2 Monate vor seinem Unfall zeigen, um “nachzuweisen”, dass er nicht dick war. Man mache sich selbst sein Bild.
Einige Links:
www.atkinsdietalert.org
Die Antwort der Witwe Atkins
Ein Artikel über das Geschäftsmodell der Atkins
Ein Artikel über Atkins im Hospital
Die pflichtgemässe Erfolgsstory
Die andere Erfolgsstory, ich habs selbst gesehen!

112,0

Thursday, February 12th, 2004 | Uncategorized | No Comments

Mmmmmmmmpenza

Thursday, February 12th, 2004 | Sport | No Comments

Laut kicker ist jetzt auch Emile Mpenza bei Werder im Gespräch. Nachdem der vor einigen Jahren zunächst durchaus erfolgreich bei Schalke spielte, trennte man sich mehr oder weniger im Streit, Mpenza ging zurück nach Lüttich. Jetzt soll also Werder an ihm dran sein.

Hmm, was halten wir davon?
Eigentlich ist Mpenza ein recht guter Stürmer, kostet wohl so 2,5 Millionen Euro (ein halber Klose). Jung, so schnell wie Ailton, beidfüßig, kopfballstark, bundesligaerfahren. Leider auch ein Hallodri und Schönwetterfußballer. Allerdings ist Schaaf auch mit anderen schweren Charakteren fertig geworden (Ailton).

Seine Verletzungsanfälligkeit hat er überwunden, da die Belgier einen Arzt haben, der Sachen entdeckt, die der Schalker übersehen hatte.

Größte Hemmnis beim Transfer: Schalke wird an der Ablösesumme beteiligt (20%), und eigentlich will man denen nicht noch das Gehalt von Ailton und Kristajic mitfinanzieren.

Andererseits ist er seit damals schlecht auf Schalke zu sprechen, es würde Assauer enorm wurmen, wenn er bei Werder erfolgreich spielt, und zur Not könnte man einfach Mpenza für 5 Euro kaufen und irgendeinen A-Jugendlichen von Standard für mehrere Millionen…

Kalender

February 2004
M T W T F S S
« Jan   Mar »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Kategorien

Search