Wer hätte das gedacht

Thursday, February 12th, 2004 | Internet gucken

bild_linux.jpg

auch im Original zu sehen.

gefunden bei Industrial Technology and Witchcraft

No Comments to Wer hätte das gedacht

Karl Klammer
12. February 2004

Sind wir hier eigentlich bei Spiegel-Online? (*gähn*)

Jedenfalls habe ich schon längst diesen “Erfolgsbericht” im Usenet gefunden:

From: Diego Alfredo Unada <nospam@ketelaer.de>
Newsgroups: de.alt.gruppenkasper
Subject: 10 Stunden Spass fuer 2.20 Euro
Date: Mon, 9 Feb 2004 19:14:00 +0100
Message-ID: <c08il7$kal$02$1@news.t-online.com>

Gestern inspirierte mich eine Werbung (mit einem aufgeklappten Schädel), heute eine wirklich dusselige Handlung zu begehen. Ich begab mich um Punkt 8:30 zur Trinkhalle und erwarb dort eine Ausgabe der Computerbild, bei der eine abgespekte Suse Linux 9.0 Distribution beigefügt war.

Sofort nach dem Start von CD war ich tief beeindruckt, wie falsch ein System meine Tastatur und meine Maus erkennen kann. Auch die Bildschirmauflösung wurde recht unsinnig (hoch) gewählt. Immerhin musste ich sonst nur noch die frisch geschrubbte 8-GB Platte für die Partitionierung angeben, und schon konnte es losgehen. Nach langer Zeit, unwesentlich kürzer als bei einer XP-Installation wurde mir mitgeteilt, dass die Installation nach einem Neustart fortgesetzt wird.

Leider gab es nach der Mitteilung, dass das System nun von HD gebootet wird, nur noch einen schwarzen Bildschirm, der langsam mit der Zahl 99 gefüllt wurde. Etwa bei der Hälfte des Bildschirms kackte das System ganz ab.

Also hab ich mittels Partition Magic die Linux-Partitionen gekillt, und alle FAT-, sowie NTFS- Laufwerke versteckt. Dann habe ich die Installation neu gestartet, und diesmal auch das letzte Wort auf dem Bildschirm gelesen, ohne zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Am Ende der Installation gab es dann trotzdem wieder die 99! Bestimmt lag es daran, dass ich vor lauter Elend ‘Vera am Mittag’ dabei geguckt habe.
Ich versuchte noch, die Installation per repair zu retten, was aber kläglich scheiterte.

Also hab ich alle Platten samt RAID-Controller ausgebaut, und die OnBoard-Platten vom Strom gekappt. Ausser der 8 GB-Platte natürlich.
Und wieder eine absolut flinke Installation, bei der ich mir die ‘fetten Weiber’ von Britt auch noch antun musste. Warum sind Installationen nur so langweilig…
Leider stand auch am Ende dieser Installation die 99!

Also hab ich nun auch alle überflüssigen Steckkarten aus dem Rechner geworfen, und den Mist noch einmal gestartet. Siehe da, nun klappt die Installation und selbst das TV-Programm hat sich gebessert (Nash Bridges). Bei der automatischen Konfiguration war ‘Nicht erkannt’ das am häufigsten erkannte Gerät. Nach dem Wiedereinbau der TV-Karte wurde selbst Diese erkannt. Leider ist das Bild doppelt so hoch, wie breit.
Und die schwachsinnig hohe Bildschirmauflösung habe ich auch wieder.

Nun hatte ich aber keine Lust mehr und habe die Linux-Platte in den Safe gepackt, und den Rechner wieder zusammengeschraubt. Natürlich lief der nicht mehr, weil Linux mit seinen Schmiergriffeln überall rumgeschraubt hat. Aber auch das konnte der Partition Magic wieder richten. Was wird abert wohl passieren, wenn ich morgen die Linux-Platte wieder einwerfe?

Aber auf jeden Fall überzeugt mich die Professionalität dieses ‘Beriebsprogramms’ (Ist das eigentlich was Besseres als Betriebssystem?). Alle aufgetretebnen Probleme sind sicherlich meiner Inkompetenz zuzuschreiben. Auch dass mir der KDE bunter als die XP-Oberfläche vorkommt, ist sicherlich nur Einbildung.

Auf jeden Fall wünsche ich den Linux-Gruppen nun viel Spass bei der Bewältigung der nun sicherlich einfallenden, Computerbild lesenden und OjE postenden Deppen-Horden. Die Bild-Werbung finde ich heute auch viel lustiger als gestern…

Aber ja, ich weiss, dass SuSE kein Linux ist, jaja…

&3dau°

Leave a comment

Kalender

February 2004
M T W T F S S
« Jan   Mar »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Kategorien

Search