Alle auf einen

Wednesday, April 28th, 2004 | Laurie

Gestern bekomme ich einen Anruf, dass SSH auf Laurie nicht gehen würde. Stimmt, ich kann mich nicht einloggen. “Aber morgen ist [irgendwas furchtbar wichtig].” Nagut, ich stell mir den Wecker und stehe um 8 auf, um die Technikerin zu erreichen, ich muss nämlich selber auf Schicht. Als ich bis 10 Uhr an der Uni niemanden erreicht hatte, fahre ich selbst hin, muss sowieso noch eine CD abholen. Die Technikerin ist krank, wird operiert. Na prima. Also ab zu den anderen WiMis und nach dem Serverraumschlüssel fragen. “ja, den haben wir, aber das Schloss ist kaputt, wir warten auf die Haustechnik”. Netterweise schaffen sie es nach einiger Zeit dann doch, die Tür zu öffnen und ich setze mich an Laurie. Bash geöffnet, ssh2-Daemon gestartet und…. er stürzt ab. Im Debug-Modus stürzt er nicht ab. Super. Der Guru kommt vorbei, ich schildere ihm das Problem, er macht mächtiges Unix-Voodoo (sprich ltrace und strace) und guckt am Ende in die Sourcen rein. Es stellt sich raus, das beim Wechseln des Benutzers nicht auf /dev/null geschrieben werden kann. /dev/null ist kein Device! Super! Sondern nur eine einfache Datei. Naja, geändert, alles läuft, aber alle Fragen sind offen.:

Warum war /dev/null kaputt? Und wer war das. Und warum immer, wenn’s eng wird. Komisch, komisch.

Der Spass dabei: Die CD, die ich von der Uni holte, war kaputt.

No Comments to Alle auf einen

mutant
29. April 2004

haha, der komische raum da?
oder in ihrem projektraum?
war uebrigens letztens da, sassen nur verwirrte jungs tum ;-)
frau s. ist morgen bei den frauen, ab 10, wenn sie interesse an einem gespraech haben ;-)

Leave a comment

Kalender

April 2004
M T W T F S S
« Mar   May »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Search