JAHRE VOLLER FRUST, DOCH WERDER WIR KOMM’ WIEDER

Tuesday, May 11th, 2004 | Sport

Wow.

Was für ein Wochenende. Ich glaube nicht, dass man das erlebte gut in Worte fassen kann.

WERDER IST MEISTER!

Und das in München.
Nach all den Attacken der Müncher in dieser Saison. Niedermachen wollten sie uns, wegfegen aus dem Olympiastadion.
Tja… :-)

War jedenfalls eine grandiose Stimmung im Olympiastadion. Ich glaube, ich habe noch nie während eines Spiels so geschrien.
Und es hat sich ja auch gelohnt.

Aber der Reihe nach.

Ich bin am Freitag nach Buchloe angereist (in der Nähe von Augsburg), einen Freund besuchen, der dann am Samstag auch mit ins Stadion kam.

Als ich in Augsburg aus dem ICE nach München stieg, musste ich mich erstmal rechtfertigen als jemand rief “Hey, Bremer, Du musst noch weiterfahren!”

Am Samstag dann mit dem Bayernticket nach München gefahren und dort natürlich erstmal in Werderklamotten duch die Innenstadt. Man sah dann auch vereinzelt Bayern-Fans, ansonsten war die Innenstadt aber fest in grün-weißer Hand.

In der Nähe des Stadions waren die Bayern aber wieder in der Überzahl.

Die Sicherheitskontrollen im Weserstadion sind übrigens um einiges strenger als in München, ich hätte wahrscheinlich auch ein Trojanisches Pferd mit hineinbekommen.

Wir hatten Sitzplatzkarten für die Nordkurve, also die Werderecke. Gesessen hat da aber naturgemäß keiner.

Vor dem Spiel haben die Bayern ihr verdientes (aber potthäßliches) Maskottchen in den Ruhestand geschickt. Jetzt haben sie einen Bären, wie originell. Zudem sollten noch alle Zuschauer die extra verteilten Bärenmasken aufsetzen, aber ich glaube, bei dieser Peinlichkeit hat niemand mitgemacht.

Das Spiel selbst?
Ich glaube, dass war das kürzeste Spiel, dass ich je gesehen habe. Kaum hatte es angefangen, stand es schon 1:0, dann 2:0 und gleich danach 3:0. Nach dem Tor von Klasnic fiel eine Riesenlast von allen im Werderblock (gut, nicht von allen, direkt vor mir stand beispielsweise ein älterer Bayernfan).

In der zweiten Halbzeit noch ein wenig Bangen nach dem Anschlußtreffer von Maakay, aber von Bayern kam einfach nichts.
Doch, ca. 20 Minuten vor dem Ende plötzlich Glückwünsche auf der Anzeigentafel!

Schlu&szligpfiff – unendlicher Jubel.
Feiern im Olympiastadion.
Feiern vor dem Olympiastadion.
Feiern auf dem Marienplatz, der fest in Bremer Hand war.

Meine Lieblingsgesänge bei alledem:
“Honeß rück’ die Schale raus”
“Wir woll’n die Mannschaft sehen”
“Ohne Schale fahr’n wir nicht nach Haus”
(Die letzten beiden waren besonders gut auf dem Marienplatz, als die Mannschaft schon längst im Flugzeug saß kümmerte aber keinen, und man drehte sich halt trotzdem Richtung Balkon des Rathauses.)

Was ich neben der Riesenfreude über die Schale aber auch sagen muß: Die Bayern sind faire Verlierer. Nicht die Offiziellen, sondern die Fans.
Mehrere haben fair zur verdienten Meisterschaft gratuliert, und die eingefleischten Fans in der Südkurve blieben nach dem Spiel auch noch ein wenig länger und sangen “Wir woll’n den Meister seh’n.”

Da gehöhrt schon einiges zu, RESPEKT und DANKE an dieser Stelle von mir!

No comments yet.

Leave a comment

Kalender

May 2004
M T W T F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kategorien

Search