Kandahar

Thursday, July 1st, 2004 | Allgemein

Stundenlanges Warten am Flughafen Bagram. Um 14 Uhr ist es endlich soweit. Die C-17 der Air Force ist Startbereit. Ich lege meine Splitterschutzweste an und ziehe mir den Helm auf. Während wir auf der Rollbahn sind, überkommt mich wieder dieses komische Gefühl. Immer wieder werden US Maschinen mit Panzerfäusten und Raketen beschossen!
Der Start verläuft reibungslos. Nach einer guten Stunde verfällt die Maschine plötzlich in Sturzflug, mein Magen wird nach oben gedrückt. Immer wieder fliegt die Maschine waghalsige Manöver, ändert die Richtung und fliegt eine Steilkurve nach der anderen. Mein Kopf wird hin und her gerissen. Ist wie in einer Achterbahn. Dies alles dient dazu, ein schlechtes Ziel abzugeben. Ich bin heilfroh, als wir endlich landen. Tony lächelt mich an: „Quite a landing.“
Noch eine Nacht müssen wir in dem Luftwaffenstützpunkt in Kandahar verbringen. Ich nutze die Gelegenheit, noch einmal zu duschen. Es sollte die letzte Dusche für die nächsten acht Tage werden.

Mein ehemaliger Mitbewohner Carsten Stormer schreibt seine Abschlussarbeit im Journalistikstudiengang in Afghanistan und schickt von Zeit zu Zeit Berichte und Photos. Dies ist einer seiner Berichte.

No comments yet.

Leave a comment

Kalender

July 2004
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Kategorien

Search