Archive for July 11th, 2004

Duschen und telefonieren

Sunday, July 11th, 2004 | Wohngemeinschaft | No Comments

Wer bei mir zuhause wissen möchte, ob Alex zu Hause ist, der muss sich nur die Telefonaanlage angucken. Leuchtet die grüne Lampe, dann ist sie da. So einfach ist das. Insofern sollte es mich überraschen, dass sie auch in der Lage ist, während des Duschens zu telefonieren. Das Telefondisplay geht zwar langsam kaputt, aber das ist nun auch nicht so wichtig. Sehr beeindruckend.

Wozu brauchen wir mehr Weblogs? – Eine weitere Antwort

Sunday, July 11th, 2004 | Internet gucken | No Comments

Auch aus der Provinz schallt es eine Antwort auf die Frage, warum wir mehr Weblogs bräuchten, herauf. Interessanterweise fiel im Bezug auf Nico das Gleiche wie mir auf, der Nico scheint tatsächlich eine revolutionäre Ader zu haben. Auch westfälische Antwort ist ähnlich: “damit das Internet nicht ein weiterer Top-Down-Kommunikationskanal wird sondern ein Medium, dass Allen, die etwas sagen wollen, eine Möglichkeit bietet, dass ohne große Hemmschwellen zu tun”. Stellt sich mir die Frage: Ist das sowieso Konsens? Denn auch Horst Prillinger ist dieser Meinung As a truly democratic medium, weblogs are not about what is true or not, but about what concerns one particular person. Their whole point is one individual’s distorted point of view. und die Aufforderung des Schockwellenreiters ist ganz ähnlich. Wurde das deswegen so nicht explizit auf der Blogtalk angesprochen? Ist darüber hinaus die Frage, “Was sind Weblogs?” nicht mit: “Weblogs sind meine Meinung” zu beantworten?

Franziska Moeck

Sunday, July 11th, 2004 | Medien, Pia | No Comments

Noch jemand, die berühmt werden soll, diesmal mit photographischen Arbeiten:

Franziska Moeck (verschärfter Flashalarm)

Fisch - franziska Moeck

Vernissage ist am 24. Juli um 19 Uhr im Cafe Moskau in der Karl Marx Allee 34 in Berlin.

Franziska Moeck

The DelNiros, Mr. President und die Dimple Minds

Sunday, July 11th, 2004 | Musik | No Comments

LAUT kommentiert die The DelNiros, eine durchaus gute Band aus Bremen. Gute Musik, kauft die ruhig mal, denn dann kann ich sagen: “Ich kannte die schon, als Sebi noch Bassspielen lernte”. Ist aber schön, dass sie jetzt einen richtigen Vertrieb und sogar einen Manager haben.

The DelNiros - Whatever may come

LAUT.de behauptet übrigens, dass Bremen nicht als als Mekka der deutschen Popmusik gilt. Das möchte ich doch entschieden bestreiten, sind doch bahnbrechende Gruppen wie Mr. President (die nicht verlinke) und die Dimple Minds in Bremen beheimatet. Damit sollten wir doch zumindest Mannheim und Frankfurt-Rödelheim den Rang ablaufen, oder?

Sebastian Ascher und ich haben früher im CVJM zusammen bei Ten Sing mitgearbeitet, um mal einen weniger bekannten Fakt meiner Jugend zu offenbaren. Naja, einigen wird er doch bekannt vorkommen.

Einige Songs kann man sich herunterladen:

Upside Down

Still believe in you

I go round

101,4

Sunday, July 11th, 2004 | Uncategorized | No Comments

Trackbacks und Pings gehen noch nicht

Sunday, July 11th, 2004 | Technik | No Comments

Sehr ärgerlich.

Kalender

July 2004
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Kategorien

Search