Mast auf’m Dach

Monday, July 26th, 2004 | Technik

und keiner sieht ihn. Ich habe einen 5 Meter hohen Mast auf Dach gebaut und mit einer roten Flagge versehen (nagut, eigentlich ist es ein altes Tuch zum Schuheputzen). Damit können wir morgen hoffentlich von der Uni aus mein Haus sehen und von da an eine Antenne anbauen. Das Schöne ist: Man kann ihn von der Strasse aus kaum sehen :)

3 Comments to Mast auf’m Dach

Holger
26. July 2004

Klar, eine WERDER Fahne hätte man von der Straße aus ruhig sehen dürfen.

Die wäre aber von der Uni aus wohl kaum auszumachen gewesen, denn:
1. es gibt z.Z. zu viele davon
2. Bremen ist viel zu grün (gemeint sind die Bäume – natürlich)
3. und da blau-gelb ja nun so gar nicht Deine Farben sind bleibt halt nur noch arbeitnehmerfreundliches ROT

Wer in aller Welt ist nur auf die Idee gekommen, diesen Stoff zum Schuheputzen zu verwenden?

Aber schön, dass er auf die alten Tage noch einmal eine Signalwirkung ausüben darf.
“Prüder zur Sonne” – oder wie war das noch?

Malte Diedrich
26. July 2004

Auf die Idee kam Ludwig Reiter, jedenfalls waren die Schuhe von ihm.

Lars
27. July 2004

Ich hatte ja gehofft, daß du eine Stunde nach aufhängen der Fahne ein ebenso nervöses wie großes Polizeiaufgebot vor der Haustür gehabt hättest, um denen dann erklären zu können, daß sie sich ganz umsonst herbemüht haben. Ist aber vielleicht ganz gut so, daß die Zeiten vorbei sind in denen die Staatsmacht so allergisch auf die Komplementärfarbe ihrer Uniform reagiert hat.

Viel Glück beim Spotten der Fahne, Bremen ist wirklich sehr grün um diese Jahreszeit. Vielleicht solltest du das Fernglas zum suchen auf ein Stativ montieren, damit du es nicht so leicht aus den Augen verlierst wenn du es einmal gefunden hast.

Leave a comment

Kalender

July 2004
M T W T F S S
« Jun   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Kategorien

Search