2 neue iBooks, 2 neue iPods und Gotteslästerung

Wednesday, November 24th, 2004 | Technik

Heute hab ich 2 neuen iBookbesitzern geholfen. Und Milena und ich haben bei einen neuen iPod, sie 20GByte, ich 40GByte. Sehr schön.

Aber ein dummes Gefühl ist doch da: Beide iBooks wurden zusammen mit den iPods bestellt, bei der 200,-€ Rabatt Aktion, die am 2. November auslief. Dabei muss man einen Gutschein einschicken, zusammen mit den Aufklebern (inklusive Kartons), einer Rechnungskopie, einem ausgefülltem Couponheft und einem Nachweis, dass man ein Student ist. Diesen Coupon muss man dann nach England schicken. Alles zusammen muss spätestens bis zum 9. Dezember in der Post sein. Hoffentlich klappt das so. Aber:
Bei beiden Rechnern und iPods hat Apple keine Rechnung mitgeliefert, das Gleiche ist übrigens auch bei einem Kommilitonen passiert. Beim ihm hatte die Rechnung dann ein falsches Datum, so dass erst nach einigem Druck die Erstattung in die Wege geleitet werden kann. Nun haben wir also die Rechnungen bestellt. Mal gespannt, wann die da sind. Ausserdem:
Ich verstehe zwar auch, dass Apple vorsichtig ist, damit der Rabatt nicht missbraucht werden kann, 200,-€ Rabatt ermutigen doch schon zu einigem Schabernack. Ich weiss aber nicht, ob das Zerschneiden der Verpackung dem “Mythos” des Ganzen gut tut. Ich hab ja sogar noch die Verpackung meines geklauten Powerbooks und auch alle anderen Verpackungen, weil die ja schon etwas Besonderes sind. Und nun einfach zerschneiden? Das tut doch in der Seele weh. Vor allem bei der iPod-Verpackung ist es wirklich schade, die halte ich für extrem gelungen. Das hätte man doch auch anders regeln können.
Dazu kommt, dass eines der iBooks ein sehr hohes Pfeifen von sich gibt. Werden die vorher nicht getestet? Oder hat Apple im Moment einfach keine Zeit, weil die Dinger anscheinend sich wie blöd verkaufen? So kann das dann aber schnell nach hinten losgehen.

No Comments to 2 neue iBooks, 2 neue iPods und Gotteslästerung

Bob
25. November 2004

Ja. So funktioniert so was. Möglichst viele Steine in den Weg legen … man siehe sich mal die AGB des Angebots an:

“(…) 14. Ungültige (?) Zusendungen, zerrissene, beschädigte, erneut gedruckte (?) oder unleserliche (?) Coupons oder Kaufnachweise werden nicht akzeptiert und nicht zurückgeschickt. (…)”

Da werden sie nach eigenem Ermessen dann schon genügend aussortieren.

Aber wir wollten ja was billiger haben ;)

Malte Diedrich
25. November 2004

Erneut gedruckt ist natürlich besonders pikant, da Apple den Coupon als PDF zur Verfügung stellt. *Kopfschüttel*

Olav
25. November 2004

Meinem im Sommer im Online-Shop bestellten G5 hat Apple auch keine Rechnung beigelegt. Weil die bei mir aber nie angekommen ist, habe ich nachgefragt. Man teilte mir mit, daß Rechnungen immer separat verschickt werden. Die erstellte Ersatzrechnung ist dann aber auch verschollen. Erst die auf erneute Nachfrage erstellte Ersatz-Ersatzrechnung ist angekommen.
Offenbar hat Apple hier wirklich ein Problem.

sebid
5. December 2004

Das mit dem Rausschneiden aus dem Karton gab’s aber damals (1999) bei den blau/weißen G3s auch schon.
Hab ich damals auch gemacht, dafür gab’s dann entweder ein internes ZIP-Laufwerk oder ein Modem. Ich hab das Modem genommen.

Leave a comment

Kalender

November 2004
M T W T F S S
« Oct   Dec »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Kategorien

Search