Archive for January, 2005

Neue Mitbewohnerinnen

Monday, January 31st, 2005 | Wohngemeinschaft | No Comments

Gestern sind Michael und Milena leider ausgezogen und Romana und Julia eingezogen. Es war ein anstrengender Tag, die beiden haben die halbe Wohnung mitgenommen und wir durften es alles in den 2. Stock schleppen. Es waren zum Glück genügend Leute da. Man ist ja auch immer wieder begeistert, wenn man mit Anwohnern diskutieren darf, warum man den Parkplatz nicht freigibt und die 100 Meter zum nächsten möglichen Parkplatz tatsächlich nicht 100mal laufen will.
Julia benutzt noch OS 9 auf ihrem Mac, daher konnte ich die USB-WLAN Adapter nicht nutzen, es gab keine Treiber mehr. Also wurde der Linksys WRT54G wieder zum Einsatz gebracht, was schneller ging als erwartet und den hübschen Nebeneffekt hat, dass ich die Airport Express wieder frei habe und bei einigen Kunden zur Not selber ein (bitter gebrauchtes) WLAN schnell aufsetzen kann.

Charlotte Roche – Penisdialoge

Monday, January 31st, 2005 | Bremen | No Comments

Morgen im Schlachthof. Roland hat Karten besorgt. Gespannt. Werde auf speziellen Wunsch versuchen, Photos zu machen.

Unsicher bei O2

Saturday, January 29th, 2005 | Technik | No Comments

Ich war heute bei O2 in der Obernstrasse, da mein Vertrag in 3 Tage ausläuft. Ich will (noch) kein neues Handy (obwohl das K700i, dass Pia hat schon recht reizvoll wäre, ich hätte nur so gerne ein Telefon mit Speicherkarte von mindestens 512 MB) und war unsicher, was mit meinem Vertrag passiert. Dieser verlängert sich automatisch und zwar nach Aussage des O2 Arbeiters mit allen Konditionen, explizit nachgefragt auch meine 5,- € Studentenermässigung bei der Grundgebühr.
Irgendwie trau ich dem nicht.

Carneval Animal

Saturday, January 29th, 2005 | Bremen | No Comments



Bärentruppe, originally uploaded by Malte Diedrich.

Heute und in den nächsten Tagen lade ich immer mal wieder Bilder vom Karnevalsumzug in Bremen hoch; die Bilder kann man dann bei flickr finden.

Karneval in Bremen ist eine merkwürdige Sache. Es nennt sich Samba Karneval, dies Jahr ist die 20. Veranstaltung dieser Art und kommt mir immer komisch verkopft vor. Zwischendurch dachte ich immer wieder “Da ist doch ein Lehrer unter den Sozialpädagoginnen”. Aber es gab auch ein paar gute Gruppen, wobei mir die Qualität mit zunehmender Jugend zu steigen schien (mit Ausnahme aller Gruppen, die ein Musikschule im Namen hatten), so kannten die Querschläger sogar Rythmen von mehr als 120 Bpm und etwas grösserer Komplexität als das übliche Bumm Bumm mit einem bischen Pling Pling. Ganz beeindruckend sind auch die Stelzenläufer, wobei es mir ein Rätsel ist, wie man auf den Dingern sich mehr als ein paar Minuten halten kann.

Über gefühlte und erlebte Armut

Saturday, January 29th, 2005 | Internet gucken | No Comments

Aufgehängt am dem Sternartikel “Das wahre Elend” von Walter Wüllenweber schreibt praschl

es schickt sich nicht. es schickt sich nicht, durch einen armenbezirk zu gehen, die armen zu mustern und aufzuschreiben, dass sie keine armen sind, weil sie dieses und jenes und das auch noch haben. es schickt sich auch dann nicht, wenn man das nur zwei drittel eines artikels lang so betreibt und ein drittel lang hinterherschiebt, dass es doch eine armut gibt, die armut im geiste, die armut an bildung usw. dieser blick schickt sich nicht, dieses inventarisieren des besitzes schickt sich nicht, diese befunde, dass es den gemusterten doch an gar nichts gebricht, jedenfalls nicht an besitztümern und habseligkeiten. es schickt sich nicht, weil es wieder einmal über andere leute feststellt, dass sie zu viel haben, zu vieles haben, weil es über anderer leute bedürfnisse befindet, dass es keine richtigen bedürfnisse sind, sondern nur falsche – und weil diese anderen leute die leute sind, denen man ohnehin schon vieles genommen, nie gegeben hat, weil diese anderen leute jene leute sind, die sowieso unaufhörlich auf eine weise angesehen werden, die kein ansehen ist, sondern ein ins-visier-nehmen, ein auf-sie-anlegen, ein überprüfen dessen, was ihnen noch zugemutet werden kann, und sei es auch nur im konjunktiv.

im Rahmen einer interessanten und langen Diskussion. Sehr beeindruckend.

Wackelwodka, Wackelpeter & Wurstwasser

Saturday, January 29th, 2005 | Allgemein | No Comments

Die Grundlagen des Bremer Karnvals.

Attac Stellenanzeige

Friday, January 28th, 2005 | Internet gucken | No Comments

Attac Stellenanzeige

Telefongesellschaft gewechselt

Friday, January 28th, 2005 | Wohngemeinschaft | No Comments

So, heute den ersten Schritt zu Arcor gemacht. jetzt kommt noch deren schriftliche Auftragsbestätigung und dann war’s das mit der Telekom.
Statt 70,- € plus Gesprächsgebühren zu zahlen (ISDN 300 mit DSL 1024/160(?) und Flatrate) sind jetzt nur noch 68,- € inklusive der Nah- und Ferngespräche und DSL 2048/384 KBit mit Flatrate. Bei 4 Leuten sollte sich das lohnen, da auch ohne Handy schon locker 50-60 € an Telefongebühren kamen. Und Arcor speichert bei DSL-Teilnehmern keine IPs, so wie die Telekom. Soviel Paranoia muss sein.
Irgendwelche Erfahrungen über Dauer der Umstellung und Qualität?

Voll Versammlung

Wednesday, January 26th, 2005 | Bremen | No Comments

Für die Sammlung von Deppenleerzeichen:
Voll Versammlung

Ernsthafter:
Ansonsten auch Elle lesen und auch Frau Eriador und auch Herrn Köhntopp.
Für Bremen will Willi Lemke Gebühren für auswärtige Studenten und für länger Studierende.

iPod Shuffle

Wednesday, January 26th, 2005 | Allgemein | 12 Comments



iPod Shuffle, originally uploaded by Malte Diedrich.

Pias neuer iPod. 1GByte.

Kalender

January 2005
M T W T F S S
« Dec   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kategorien

Search