Urlaubsfotos

Tuesday, August 9th, 2005 | Pia, Sport

Wir waren segeln.

Bilder Urlaub 2005

War nicht sehr weit, aber sehr schön.

Wir sind 2 Wochen segeln gewesen, von Travemünde nach Grömitz, dann weiter nach Burgtiefe auf Fehrman, von dort nach Heiligenhafen, zurück nach Grömitz und dann wieder in Travemünde angekommen. Ein paar Gedanken und Beobachtungen:

  • Es gibt eine Hafenuniform bei Männern und knapp abgeschnittene Jeans spielen eine unrühmliche (und häufig leider auch einzige) Rolle dabei. Wer auch immer damit anfing, er möge für immer in der Hölle brennen.
  • Es gibt nicht sehr viele junge Menschen, die mit einem Boot durch die Gegend gondeln.
  • Überhaupt sind kleine Boote (d. h. 7 Meter) in Häfen nicht immer eingeplant, das erforderte häufig interessante Festmacherkonstruktionen.
  • Die Gilmore Girls können als Staffel auf DVDs gepackt durchaus einige Starkwindtage retten.
  • Kommilitonen, die dann die nächste Staffel hochladen, auch. Danke nochmal dafür.
  • Merkwürdiges Gefühl, so auf ein Transportmittel angewiesen zu sein (verstärkt sich sehr in dem Moment, in dem man kein Land mehr sehen kann und auf seine Navigation vertraut. Nicht, dass das in der Lübecker Bucht schwierig sei, bei Zweifeln hält man sich einfach West und wartet auf Land.)
  • Es gibt ganz schön große Segelboote und die sind auch nicht immer häßlich.
  • Es gibt ganz schön große Segelboote und einige sind grottenhässlich.
  • Unser Mast ist lang und sehr dünn. Besonders, wenn man neben einem Schiff mit einer ähnlichen Höhe liegt und erstaunt feststellt, dass deren Mast den zwei- bis dreifachen Durchmesser hat.
  • Ich kann inzwischen Toiletten recht fix reparieren. (Sollte man “fließend reparieren” sagen?)
  • Jeder Hafen hat WLAN.
  • Pia und ich können es 3 Wochen miteinander aushalten, ohne uns den Kopf einzuschlagen. Allerdings sind meine Schienbeine schmerzunempfindlich geworden.
  • Das liegt aber nicht an Pia, sondern daran, dass ich jede Möglichkeit, sich anzustossen, gefunden habe.
  • Man kann noch so gut segeln, wenn man das Anlegen versaut, dann fühlt man sich doof.
  • Es sei denn, man sieht zu, wie andere das Anlegen versauen.
  • Wenn es richtig zur Sache geht, dann vergisst man, Photos zu machen.
  • Die unterschiedliche Brötchenqualität ist beeindruckend.

No Comments to Urlaubsfotos

Markus
9. August 2005

Hmm, ich bin mir ziemlich sicher das Du mich gemeint hast, aber dabei bin ich gar kein Kommilitone mehr.

Meine Rache wird fürchterlich sein, oder willst Du sagen, das ich noch so jung bin? ;-)

Viele Grüße

Malte
9. August 2005

Dein jugendliches Anlitz hat mich verwirrt…

geier
9. August 2005

noch ein (eher weniger) heimlicher Gilmore Girls Fan, ich habe mich bis jetzt noch nicht öffentlich dazu bekannt…

Matthias
10. August 2005

Ich weiß, das ist eher blöd, aber:
“große” und “fließend”, aber “grottenhässlich”.

Ich mein das nicht so klugscheißerisch, wie sich das jetzt liest, echt. Aber “grosse” reimt sich auf “Gosse” und bei “häßlich” klingen mümmelnde Häschen mit…

Malte
10. August 2005

Nee, schon Okay, danke. Habs eingearbeitet. Irgendwo hab ich vor einiger Zeit mein Rechtschreibmojo verloren, vermutlich bei der Umstellung von Sütterlin…

Matthias
10. August 2005

…Während die Gilmore Girls natürlich rulen, is klar, ne! :-)

KleinesF
10. August 2005

Blödchen backt man am besten selbst.

Malte
10. August 2005

In einem 7-Meter Schiff, auf einem Gasherd mit 2 Flammen? Ich bin schon manchmal weit weg von der Realität (ich sehe das allerdings eher umgekehrt), aber so weit gehe ich dann auch nicht. ;)

mutant
11. August 2005

brotbackmaschine mitbringen.

Malte
11. August 2005

Wenn ich das nächste Mal auf dem Schiff bin, mache ich mal eine Tour, damit man einen Eindruck bekommt. Wollte ich ohnehin machen. Aber, geht eine Brotbackmaschine auch für Brötchen?

Leave a comment

Kalender

August 2005
M T W T F S S
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Kategorien

Search