Also Datenschutz 1

Monday, October 24th, 2005 | Universität

Die erste Vorlesung seit langem, die ich mal wieder besuche. Einfach, um etwas mehr Erfahrung in dem Thema zu erlangen.
Aufgabe lautet wie folgt:

Unter welchen Bedingungen dürfen Tankstellen Daten des elektronischen Zahlungsverkehrs und des Warenwirtschaftssystems verknüpfen und u.a. auswerten, wer was im Zeitablauf gekauft hat? Versuchen Sie, die Praxis an einem Beispiel zu rekonstruieren.

Wir sollen ein Gutachten erstellen.
Mit dabei ist mir unbekannter junger Mann, den ich, da ich niemanden in dem Tutorium kannte, nach der Aufgabe her ausgewählt habe. Die Alternative wäre ein Austauschstudent gewesen, aber ich hatte einfach keinen Nerv auf umständliche Absprachen, die von mir zu leistende Korrekturarbeit und die schwierigen Verständnisfragen angesichts des schwierigen Rechtsgebiets. Bin ob meines Partners etwas unsicher, arbeite lieber mit mir bekannten Menschen, aber hoffe mal auf das Beste. Er arbeitet in einer Tankstelle. Vielleicht hilft das.

Wie auch immer, mein Vorgehen skizziere ich ob der etwas knappen Aufgabenstellung in etwa so:
Welche Daten werden üblicherweise bei einem Zahlungsvorgang erhoben?
Auf welchen Grundlagen erfolgt diese Datenerhebung?
An welche Verwendungszwecke sind diese Daten gebunden?
Wie lange dürfen diese Daten gespeichert werden?
Welche Daten kann eine Warenwirtschaftssystem erheben?
Sind hier personenbezogene Daten dabei?
Auf welcher Grundlage erfolgt diese Datenerhebung?
Wie lange dürfen diese Daten gespeichert werden?
Unter welchen Umständen können die beiden Datenarten zusammen verwendet werden?
In wieweit ändern sich hierbei der Status eines Datums?
Welche Begründungen sind hier zulässig?
Welche Anforderungen gibt es an die Begründungen?

Weiter gefasst:
Welche Gesetze greifen hier:
BDSG?
AGBB?
BGB?

Mögliche Hilfen
Bezahlung mittels EC-Karte
Verwendung von Bankdaten für den Vertrieb
Kundenbindungssystem – Ein Gutachten

Wer hat welche Interessen:
Unternehmen an höheren Verkäufen (durch häufigeren Besuch und/oder grössere Ausgaben) pro Besuch
Unternehmen an zielgenaueren Bewerbung (an Tankstellen, die nur lokal genutzt werden brauchen keine Stadtpläne ausliegen)
Unternehmen an Verkauf der gesammelten Daten an andere Unternehmen
Kunde an Schutz seiner Daten (Soll ein Unternehmen wissen, dass der Kunde regelmäßig Schmuddelhefte kauft und ihn deswegen zu Hause mit Werbung für Pornokanäle anschreiben)
Kunde an passenderer Werbung (Kunde bekommt keine Werbung für Dieselfilter, wenn er einen Benziner hat)

Mögliche Praxisbeispiele:
Die Daten werden mithilfe eines Bonuskartensystems miteinander verknüpft.
Die Zahlungsdaten werden mithilfe eines Hashes anonymisiert, sind aber trotzdem eindeutig zuzuordnen, so dass jeder Zahlungsvorgang auf genau diese Person zuzuordnen ist, aber aus dem Hash die Person nicht wieder herasgerechnet werden kann.
Der Zahlungsverkehr wird direkt im Warenwirtschaftssystem mit gespeichert.

Technorati Tags:

No comments yet.

Leave a comment

Kalender

October 2005
M T W T F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kategorien

Search