Und wie fühlt man sich so mit 30?

Wednesday, January 25th, 2006 | Lübeck, Treehuggin Posse

Man wird spiessig. Vergesslich, Kann nix mehr ab. Saufen und arbeiten? Kannste vergessen. Zum Glück hab ich noch ne junge Freundin.
Also, eins nach dem anderen:
Im März werden Pia und ich 4 Tage in Paris sein, sie hat mir den Flug und das Hotel zum Geburtstag geschenkt. Ich bin ganz gespannt, war noch nie in Paris. Irgendwelche Tips abseits von Louvre, Eiffelturm und Disneyland Paris?
Dann werde ich in den nächsten Jahren doch keinen Volvo V70 fahren, sondern den weissen Opel Vectra Automatik meiner Grossmutter. Der Wagen wurde 1997 gebaut, Garagenwagen, jedes Jahr zur Inspektion und hat nur 30.000 Kilometer runter, er sieht aus wie neu. Um dem Radiohören aus dem Weg zu gehen und auch aus dem Wagen heraus telefonieren zu können werde ich wohl ein Pioneer DEH-P 70 BT Autoradio mit Freisprecheinrichtung und iPodadapter einbauen. Ausserdem brauch ich noch eine gehäkelte Klorolle für Ablage hinten.
Desweiteren konnte ich mich über einen maritimen Geburtstagtisch freuen, in Blau-Weiss, mit Muscheln, Schiffchen, Muschelkerzen, Seemann und Blumen ind Blau-Weiss. Holger hat ein paar Photos gemacht, ich denke nicht, dass ich jemals einen so nett gestalteten Geburtstagstisch hatte. Dort kann man übrigens auch meine neue Fissler-Pfanne samt Deckel sehen, das wird ein Bratspass werden.
Bevor Pia und ich nach Paris fahren, werden wir wohl unsere Sachen in die neue Wohnung verfrachtet haben und uns dann erstmal ein paar Tage bei Baguette und Käse erholen. Der Termin ist auch schon recht fest, wir koordinieren aber noch.
Super war übrigens das Brot, das ich bei Schroeder gekauft habe (Hattip an Frau Mutant), zusammen mit dem Eiersalat vom Huchtinger Markt und dem Aufschnitt von Safft eines meiner persönlichen (kulinarischen) Highlights des Geburtstags. Ansonsten gab es noch jede Menge anderer Leckerreien, ich hatte Spinattaschen und Pilztaschen gemacht, es gab auch Croque Monsieur, Schokoladen-Eclaire, Crepes, Mohntorte von meiner Oma, Schokonusskuchen von meiner Mutter (Wie hast du denn die tollen Schokostreifen in den Kuchen bekommen? Er ist beim Rausnehmen durchgebrochen und ich hab ihn mit Schokolade geklebt :) und selbstgebranntem Obstler aus Lörrach vom NAchbarn meiner Tante.)
Danke auch für die vielen Grüsse per Mail, Chat, SMS, Anruf und Postkarte (aus Dublin) und im Blog.

No Comments to Und wie fühlt man sich so mit 30?

Kai
25. January 2006

Na, da sag ich doch Glückwunsch nachträglich aus Köln… und jetzt machen die vorherigen Blogeinträge auf einmal Sinn :-)

Malte Diedrich
25. January 2006

Hättest ja auch deinen Chef fragen können :) . Schöne Mailadresse, übrigens.

Sanníe
25. January 2006

Oh je, jetzt gehts abwärts… ;-)
Trotzdem: Glückwunsch, nachgetragen.

sirstick
25. January 2006

In Paris kann ich wärmstens den Besuch des Eiffelturms während des Sonnenuntergangs empfehlen. Mit der Metro auf den Montmartre rauf und dann zu Fuss durch die ganzen kleinen Gassen runterlaufen. Im Schnelldurchlauf schaut das dann so aus. Ansonsten Spaziergang von der Oper über die Place Vendome zu den Tuilerien und zum Louvre. Und unbedingt ins Marais gehen! Wunderschönes Stadtviertel!

Malte Diedrich
25. January 2006

Zu dumm, dass wir fliegen, sonst könnte ich den Vectra da mal ganz ausfahren. Viel Verkehr scheint es ja in Paris nicht zu geben.

sirstick
25. January 2006

Nicht, wenn du da in den 70ern am Sinntagmorgen um sechs Uhr durchbrätst.

lars
28. January 2006

erstmal herzlichen glückwunsch nachträglich. paris, tips? ja klar.

das musée d’orsay direkt an der seine ist sehenswert – selbst wenn man sonst nicht viel mit museen am hut hat :)

am fusse der sacre coeur in der rue mueller findet ihr das restaurant l’éte en ponte douce … abends ein sehr romantisches restaurant mit wenig touristen und toller stimmung…

das l’empire des morts, das reich der toten. die pariser unterwelt ist teilweise begehbar. sehr interessant…

ich wünsche euch wunderschöne tage in paris!

JH
2. February 2006

Bin am 27. auch 30 geworden… und habe es nochmal richtig krachen lassen. Ja ich bin zum Entschluss gekommen, nie mehr Alkohol! Ist nicht gut!

Wenn ihr in Paris seit … Besucht die Pest-Toten ! Ist gar nicht so eklig!

Leave a comment

Kalender

January 2006
M T W T F S S
« Dec   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Kategorien

Search