Wir machen unseren Kram schon alleine

Sunday, December 24th, 2006 | Lübeck, Medien

Aus so einem Beitrag lese ich ja vor allem Angst heraus. Der Autor ist ja Journalist bei ln-online, einer 100%igen Tochter der Lübecker Nachrichten. den Lübecker Nachrichten. (nach Hinweis im Kommentar geändert).
Interessant auch die Haltung, das Zulassen von (Amateur-) Schreibern mit dem Abdanken der Monarchie und dem Beginn von Demokratie zu vergleichen.

6 Comments to Wir machen unseren Kram schon alleine

Richard
24. December 2006

403 Forbidden
Please stop referer spam.
We have identified that you have been refered here by a known or supposed spammer.

If you feel this is an error, please bypass this message and leave us a comment about the error. We are sorry for the inconvenience.

If you are actually doing referer spam, please note that this website/b2evolution no longer records and publishes referers. Not even legitimate ones! While we understand it was fun for you guys while it lasted, please understand our servers cannot take the load of all this cumulated spam any longer… Thank you.

Also, please note that comment/trackback submitted URLs will be tagged with rel=”nofollow” in order to be ignored by search engines

Malte Diedrich
24. December 2006

Ich hatte denen auch schon geschrieben, dass ich gerne kommentieren würde, aber es kam nie eine Antwort auf die E-Mail. Sind halt Kommunikationsprofis, die reden nicht mit jedem.

Holger
27. December 2006

Achtung, der Autor des Beitrages, um den es hier geht, ist nicht Journalist bei den Lübecker Nachrichten! Ich bin Redakteur bei der LN Online GmbH, einer Tochtergesellschaft der LN. Insofern habe ich auch keinerlei Angst vor den Neuen Medien.

Und in meinen “Macht Euern Kram doch alleene”-Vergleich wird hier nun wirklich ein wenig zu viel rein-interpretiert – es ging hier mitnichten um das Verhältnis von Monarchie und Demokratie sondern einfach nur um ein starkes Zitat.

P.S.: Ja Malte, Du hattest uns geschrieben: “Ich kann nicht kommentieren”. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe versucht herauszubekommen, worauf sich das bezieht (Foren, Artikel, Veranstaltungsdatenbanken, Fotogalerien und was wir sonst noch so anbieten), jetzt erfahre ich es geht um meinen Blog. Nun kann ich endlich antworten.

Malte Diedrich
27. December 2006

Der Reihe nach:
Ich hatte im November einen Screenshot geschickt, der aufzeigte, welche Fehlermeldungen beim Kommentieren kamen (an info@ln-online.de). Darauf kam nie eine Antwort, vor ein paar Tagen habe ich da nochmal nachgehakt. Offensichtlich bin ich auch nicht alleine, was Probleme beim Kommentieren angeht (s. o.)

Malte Diedrich
27. December 2006

2. Ich bekomme jetzt eine Zwischenseite, dass ihr den Link oben als Referrer-Spam einordnet. Das gab es die letzten Tage noch nicht. Merkwürdig.

[...] 24.12.2007 11:17 Ich schreibe einen kurzen Beitrag über einen Blogeintrag von Holger Haase im Blog von LN-Online und vermute (begründungslos) Angst als Antrieb. Ausserdem denke ich das Zitat zu Ende. 24.12.2006 11:58 Richard beschreibt die nervigen (und wirkungslosen) B2Evolution Anti-Referrer-Massnahme in einem Kommentar 24.12.2006 12:13 Ich bemerke, dass ich gerne kommentieren würde, dies nicht kann, auf meine E-Mail allerdings nie eine Antwort kam (die Mail hatte ich am 6.11.2006 geschickt) 26.12.2006 16:02 Lanu nimmt den Beitrag auf (im Laufe der Zeit kommen einige Kommentare hinzu, die in diesem Beitrag allerdings nicht thematisiert werden sollen) 27.12.2006 09:39 Holger Haase veröffentlicht mit meinem vollen Namen den Textteil der nochmals abgesandten Email, lässt den Screenshot weg und kommentiert meine Mail 27.12.2006 11:52 Holger Haase kommentiert bei mir im Blog. Er macht darauf aufmerksam, dass er nicht bei den Lübecker Nachrichten (LN) arbeitet, sondern bei der LN-Tochter ln-online (Dies ändere ich nachvollziehbar). Ausserdem zitiert er einen Satz aus meiner E-Mail und kritisiert die fehlende Genauigkeit meines Feedbacks 27.12.2006 ca. 12 Uhr Ich rufe Holger Haase an und drücke meine Verärgerung über seinen Blogeintrag vom 27.12.2006 09:39 aus, da ich mich unvollständig und sinnentstellend zitiert fühle, indem relevante Teile meiner Mail verschwiegen werden. Herr Haase betrachtet die Mail noch einmal und entdeckt den beigefügten Screenshot. Ausserdem mache ihn darauf aufmerksam, dass in meiner 2. Mail sowohl der Absender als auch das Datum und die Uhrzeit der ersten Mail deutlich zu sehen sind. Ferner diskutieren wir noch ein wenig über seinen ersten Blogeintrag, sehen aber keine Gemeinsamkeiten. Im Anschluss daran wird mein Nachname aus dem Blogeintrag gelöscht, die Löschung wird im Blogeintrag nicht kenntlich gemacht, der Screenshot wird nicht erwähnt. 27.12.2006 ab 12 Uhr einige E-Mails technischer Natur gehen hin und her, anscheinend war der globale Teil (domain-part)gmail.com bei E-Mailadressen zum Kommentieren gesperrt. Ausserdem ist das Wort pussy auf einer anscheinend bei B2Evolution festgelegten Blacklist geführt, so dass die Angabe meiner Blogadresse zum Ausschluss führt. Diese Sperre wird nicht aufgehoben. 27.12.2006 12:51 Holger Haase schreibt einen Beitrag über unser Telefonat, schreibt dort, dass ich mich über den ersten Eintrag geärgert hätte (was nicht stimmt), dass ich seinen Beitrag für eine Retourkutsche hielt (was wir als nicht zutreffend geklärt haben) und geht davon aus, dass unsere Missverständnisse geklärt sind. 27.12.2006 14:29 Ich frage per Kommentar im Blog nach, warum der Screenshot nicht erwähnt wird. 27.12.2006 14:55 Antwort von Herrn Haase: “Weil ich den zunächst übersehen hatte … sorry” (Korrigiert man unbedeutende Tippfehler eigentlich bei Zitaten?) [...]

Leave a comment

Kalender

December 2006
M T W T F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kategorien

Search