Mindestsumme bei Kartenzahlung

Monday, February 16th, 2009 | Allgemein

Ich bin ja immer latent genervt, wenn einige Geschäfte meinen, ich dürfte erst ab 5,- oder 10,- mit einer Kreditkarte zahlen und darunter bitte nur Bargeld. Ich mag kein Bargeld, ich verlier das nur und auf dem Konto ist es eh besser aufgehoben.

In der letzten Woche habe ich dann mal bei VISA nachgefragt und siehe da:

Alle Händler, die Visakarten akzeptieren, müssen sich an die von Visa aufgestellten Regularien halten. Eine dieser Regeln besagt, dass es Visa Händlern nicht gestattet ist, einen Mindesteinkaufsbetrag festzusetzen. Dies gilt auch für Sonderangebote.

Falls mein Blogeintrag den Händler nicht überzeugt, dann bittet VISA der kartenausgebenden Bank kurz Bescheid zu sagen, damit würde das Problem dann kurzfristig gelöst werden.

Tags: ,

12 Comments to Mindestsumme bei Kartenzahlung

Sillium
16. February 2009

Weiß jemand, ob das so auch für MasterCard gilt?

Malte Diedrich
16. February 2009

Gleich mal angefragt.

Malte Diedrich
17. February 2009

Antwort Mastercard:

Laut unseren Regularien ist es einer Akzeptanzstelle jedoch nicht erlaubt, die MasterCard nur eingeschränkt zu akzeptieren. Sollte beim Händler ein MasterCard Logo auf die Akzeptanz der MasterCard hinweisen, so muß das Unternehmen die Karte auch uneingeschränkt akzeptieren.

Stefan
1. March 2009

Gut zu wissen, danke für’s Nachfragen.

Christiane
7. March 2009

Das ist ja interessant und gut zu wissen. Mich ärgert auch, dass manche Unternehmen pauschal Zusatzgebühren nehmen, wenn man mit Karte zahlt, z.B. IKEA hier in England. Kartenzahlung kostet 70p.

Scott
9. March 2009

Wenn ich das einmal aus Händler sicht darstellen darf… unser Kartendienstleister verlangt ca. 25 Cent pro Transaktion. Bei einem 3-Euro Transaktion ist der ganze Gewinn weg.

Unsere Lösung ist gar nicht bekannt zu machen dass wir Kreditkarten annehmen. Wir haben nur EC Aufkleber an der Tur. Kreditkarten nehmen wir auf Anfrage (am besten mit dänischem Akzent und Biker-Kleidung :-) .

Malte Diedrich
12. March 2009

Scott, ist das in den USA anders? Sind da die CC-Transaktionskosten niedriger?

Roadrunner
5. April 2009

Ich bin ganz deiner Meinung, ich finde das so nervig immer darauf zu achten, dass ich ja genug kaufe, um den doofen Mindestbetrag zu erreichen. Schwachsinn…

Bense
21. April 2009

PLUS und ALDI erheben keine Mindestsummen, LIDL und Rewe hingegen schon.

Dies mag daran liegen, das die Marge (1,5%, mindestens 5 Cent) des Gesamtbetrags an den Betreiber abgeht. Denn die meisten Leute zahlen (auch mit Kreditkarte) nicht auf ihr Kredi-Konto, sondern als EC-Master auf ihr Giro-Konto. Viele Leute unterscheiden ja nicht zwischen EC-, Master- und VISA-Karten-Funktion ihres Plastik-Schecks.

Früher galt das als Alleinstellungsmerkmal, dass man ohne Bargeld bezahlen kann. Heute MUSS es jeder haben (auf Marktdruck heraus), und das mag man halt nicht, vor allem im Einzelhandel mit höheren Margen (z.B. Rewe).

Wie bereits erwähnt: Bei PLUS kann man auch eine 30-Cent-Gurke mit Karte zahlen. Kundenfreundlich. Ob man das sollte, bleibt anheim gestellt. Vor allem mit Kreditkarte, wenn man 11,5% Zinsen zahlt. Geschmackssache.

medizynicus
22. April 2009

Also ich freue mich immer, wenn ich noch bar bezahlen kann. Da hinterlasse ich wenigsetns keine Spuren.
Die Gelegenheiten werden ja leider auch seltener…

Ricardo
15. May 2009

Ich habe mal eine zeitlang in einem SUBWAY Restaurant gearbeitet, und obwohl der sich an prominenter Stelle mit viel (auch internationalem) Kundenverkehr befand gab es bei uns keine Kartenzahlmöglichkeit. Das hat ab und an zu Missstimmung bei manchen Gästen geführt (“…aber in USA könne man doch auch überall und überhaupt, was ist Deutschland doch für ein….” usw.). Der Hauptgrund neben dem Kostenargument ist in unserem Fall tatsächlich gewesen, dass Kartenzahlung verglichen mit Bargeld einfach zu lange dauert.

urandom
28. July 2009

Tja dann möchte ich mal Antwort geben: Kartenzahlung (mittels DEBIT-Methode) dauert in den USA genauso lange wie in Deutschland. Nur eine ist relativ schneller: das RFID-Teil im Studentenausweis der Uni Gö.
Was aber im heimischen Göttingen am meisten nervt, ist dass alle Studenten die bei REWE vor einem an der Kasse stehen, mit Karte zahlen -.-

Leave a comment

Kalender

February 2009
M T W T F S S
« Jan   Mar »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Kategorien

Search