Bremen

Energie Cafe Bremen

Wednesday, March 21st, 2007 | Bremen | No Comments

Nachdem ich gestern den Nachmittag im Energie Café in Bremen verbrachte, glaube ich mehr denn je, dass die meisten Läden keine Ahnung haben, welch Geschäft ihnen entgeht, weil sie kein offenes WLAN anbieten.

Alter Sack

Sunday, December 24th, 2006 | Bremen, Treehuggin Posse | 3 Comments

Eben so auf der “Day before X-Mas Party”:

Ich so: Hey, dich kenn ich doch, du bist Miriam und warst 2 Jahrgänge unter mir an der Alwin.

Sie so: Ich bin ihre Schwester und wurde eingeschult, als Miriam in die 11. Klasse kam.

Wenigstens hab ich noch meine Steuerberaterin getroffen und konnte ihr Bier festhalten.

Kavallerie

Friday, December 15th, 2006 | Bremen | 7 Comments

Gestern in Bremen (vor Minka) eine Gruppe von Menschen beobachtet, die (recht erfolglos) versuchte, einen Mann davon abzubringen, die vor ihm liegende Frau weiter zu verprügeln und (wie anscheinend auch ein Haufen Leute um mich herum) die Polizei gerufen (Nach 6 Jahren Steintorviertel mit Babystrich vor der Tür ist das irgenwie schon fast ein Reflex).
Nach gemessenen 64 Sekunden (Ende des Anrufs wird im Telefon angezeigt) war der erste Wagen da, 30 Sekunden später 2 weitere. Hatte ein bisschen was vom Einreiten der Kavallerie im Western.

Holmes Place

Saturday, November 25th, 2006 | Sport | 2 Comments

Ein Health Club. Kennt das jemand? Vielleicht sogar den Lübecker? Könnt ihr was dazu sagen?

Travemünder Woche

Sunday, July 23rd, 2006 | Lübeck, Segeln, Sport | 2 Comments

Ich verbringe diese Woche (und auch schon die letzten drei Tage) einen nicht unbedeutenden Teil meiner Zeit in Travemünde, um dort bei der Auswertung der Regatten mitzuhelfen. Dabei bin ich zuständig für die Bahnen Charlie, Hotel und Foxtrott, für die letzten Tage hiess das dann Contender, 505er, International Canoes IC und AC, Neil Pryde RS:X, International 14, für die nächsten Tage habe ich noch nicht alle Klassen im Kopf, auf jeden Fall werden die Musto Skiffs mit dabei sein. Das Ergebnis meiner Bemühungen kann man dann auf dieser Seite bewundern.
So eine Regattabuchhaltung ist nicht ganz trivial. Es gibt fast 900 Boote, die bis zu 12 Wettfahrten durchführen. Der Zieldurchlauf wird von der Regattaleitung auf dem jeweiligem Boot von 3 Leuten mitgeschrieben, das Ergebnis wird verglichen und dann per Telefon an uns durchgegeben. Wer schon einmal versucht hat, eine Telefonnummer bei viel Wind durchzugeben, kann sich die Schwierigkeiten vorstellen.
Wir geben dann die Ergebniss ins Programm ein, versuchen dabei, die offensichtlichen Fehler zu korrigieren (Zahlendreher, falsche Ländercodes usw.) und fragen bei Unklarheiten nach. Dazu kommen dann die speziellen Codes für bestimmte Ereignisse, wenn z. B. eine bestimmte Flaggenstrafe verhängt wurde, Schiffe nicht rechtzeitig beim Start waren, unterwegs aufgaben, nach Zieldurchgang zurückzogen usw.
Nach 3 Durchläufen sind die Regatten für den Tag beendet, die Segler kommen wieder rein, sehen die Ergebnisse, bekommen einen dicken Hals und gehen sich beschweren. Ausserdem gibt noch ordentliche Protestverhandlungen, wenn z. B. ein Schiff ein anderes berührt hat und die Schuld unklar war oder die Schiedsrichter dies nicht gesehen haben (das ist übrigens beim Segeln nicht ungewöhnlich oder unüblich). Wir versuchen dann, die offensichtlichen Fehler sofort zu ändern (das sind z. B. falsche Segelnummern, DNS (Did not Start) statt DNF (Did not Finisch), Übertragungsfehler u. ä.), der Rest wird dann mit der Jury geklärt oder mit der Anmeldung. Wir setzen nämlich ganz gerne Segler, die sich nicht korrekt angemeldet haben oder noch nicht ihr Startgeld bezahlt haben, als “Disqualifiziert” auf die Liste, damit die sich bei uns melden. Es gibt ca. 2800 Segler bei der Travemünder Woche, insofern ist dies ein schneller Weg, bestimmte Leute zu finden. Ausserdem muss man ein paar Regeln wälzen: Es gibt sogenannte Streicher, gewissermassen Freischüsse, so dass man bei 5 Regatten ein Ergebnis wegfallen lassen kann, bei 9 Regatten sogar zwei. Ausser bei den Surfern. Die dürfen (aber wohl nur dieses Jahr) schon nach 8 Regatten 2 Ergebnisse streichen. Dann die Frage: Wer segelt in der Gruppe U19 (Unter 19)? Zählt das genaue Geburtsdatum oder wird das nach Jahrgang berechnet? Bei solchen Fragen kann es dann durchaus interessante Diskussionen geben, wobei die Segler selbst dies meist besser als die Wettfahrtleitung weiss…
Ausserdem kommen noch regelmässige Durchsagen dazu, besonders beliebt ist “Die folgenden Fahrzeuge werden gerade abgeschleppt: …”
Damit verbringe ich dann meinen Tag, helfe in der Regel vormittags, wenn noch keine Ergebnisse vorliegen, woanders aus und gucke mir ansonsten den ganzen Tag schöne Schiffe an.

Neues Passwort gibt neue Anschlusskennung

Tuesday, June 20th, 2006 | Bremen, Technik | No Comments

Gnaa, bei Anfordern von neuem Passwort ändert T-Online wohl auch mal die Anschlusskennung. Und dafür muss ich extra zum Kunden fahren. Grrrr.

Foxtrott

Tuesday, May 23rd, 2006 | Pia, Sport | 10 Comments

Foxtrott! Wer immer Foxtrott erfunden hat, war ein krankes Hirn. Oder Schlagzeuger. 4 Schritte, 2 langsam, 2 schnell. Macht zusammen 3 Zählzeiten (Schläge, wenn man so will), die dann schön auf 4/4 Takt getanzt werden sollen. Der kundige Mensch merkt: Da verschieben sich die Schritte immer um einen Schlag. Wie nervig ist das denn? Fällt das denn niemandem auf?
Die Entschuldigung des Tanzlehrers war übrigens, dass wir ja nur die Idiotenversion Anfängerversion tanzen und der “richtige Foxtrott” auf zwei Takte mit 2 langsamen Schritten, 2 Schnellen, 4 Langsamen und 2 Schnellen getanzt wird und somit auch wieder hinkommt. Leider fand ich darüber nix im Netz.

Tanzen

Tuesday, April 25th, 2006 | Pia, Sport | No Comments

Es stehen Hochzeiten (anderer) an, daher gabs heute den ersten Kurs im TC Harmonie. Grossartig. Zum Glück hatte ich schon eine Partnerin mitgebracht, sonst hätte das wieder wie beim Sportunterricht in der Grundschule geendet (Nicht gewählt werden, obwohl nur noch Mädchen da sind, you know).
Da mein motorisches Gedächtnis eher unterentwickelt ist, bitte ich daher, alle formalen Festivitäten, zu denen ich
eingeladen werden soll, in die Zeit von Juni bis September zu legen, dann kann ich wenigstens noch Walzer.
Als Tip übrigens: Wenn man über die Schulter den Parkettboden peilt und die Peilung auf die Schulter bezogen stehen bleibt, dann kann man davon ausgehen, dass man einigermassen gerade tanzt.

Shopblogger ist online

Thursday, April 6th, 2006 | Bremen, Internet gucken | No Comments

Mit seinem Shop: Der Shopbloggershop. Fehlt nur noch Das Shopbloggershopblog.
Der Anfang ist mit rund 800 Tafel Zotter-Schokolade übrigens ganz anständig. Kann den Schokoladenladen in meiner Nähe aber noch nicht ausstechen.

WG-Küche ausräumen

Wednesday, April 5th, 2006 | Bremen, Wohngemeinschaft | 1 Comment

Vorher:
Dsc00403

Nachher:
Küche Nachher

Die Kombination von einer mindestens 15 Jahre alten selbstgebauten Holzküche mit Wasserresten aus der Waschmaschine und einer Geschirrspülmaschine zusammen mit dem Dreck von ca. 8 Leuten, die das Zeug abgeholt haben (denn das Wetter draussen war eher feucht) und unserem Küchenkram erwies sich als ziemlich ekelig. Aber mit viel Wasser, Seife und Waschbenzin bekommt man eine Menge weg.

Kalender

March 2017
M T W T F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kategorien

Search