Segeln

Maibockregatta

Sunday, May 20th, 2007 | Segeln | 2 Comments

Sonnenbrand gabs trotz des Wetters.
Maibock
Photo: Dr. Udo Ott, Travemünde

Sonnenbrand

Saturday, May 12th, 2007 | Segeln | No Comments

Heute den ersten (leichten) Sonnenbrand des Jahres gehabt. Und todmüde.

Talking ’bout revolution

Thursday, April 19th, 2007 | Segeln | No Comments

Bekleidung bei offiziellen Landbesuchen

  • dunkelblauer Blazer mit mittelgrauer Hose, gesticktes Emblem mit Schiffsnamen
  • weisses Sporthemd
  • Dunkelblaue Krawatte oder Krawatte ihres Segelclubs

Treffer, versenkt

Saturday, February 3rd, 2007 | Lübeck, Segeln | 1 Comment

Da gibt es doch diesen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, der es auf jeder Reise schafft, das Schiff zu versenken, abzubrennen, den Motor zu zerstören usw. (Da er immer mit dem Schiff zusammen zurückkommt, kann seine Seemannschaft dann doch nicht so schlecht sein). Jedenfalls ist er nun mit seiner Frau als Passagier auf einer Kreuzfahrt. Aufregend wars.

Schon mal durch Steine gesegelt?

Monday, November 13th, 2006 | Segeln | No Comments

Ich auch nicht, aber Frederik Fransson und Håkan Larsson von der Yacht Maiken sind es. Und haben Photos gemacht.

Hanseboot – Gewinner und Verlierer

Wednesday, November 1st, 2006 | Segeln | No Comments

Sympathischstes Unternehmen: Marten Yachts, die sich unheimlich viel Zeit namen, uns ihr kleinstes Schiff zu erklären, bescheidene 49 Fuss lang und preislich sicher was im hohen sechsstelligen Eurobereich. Fast unsere Preisklasse.

Netteste Geste: Swan, die jeden auf ihr 82 Fuss Schiff liessen (Flash, Schiff selber ist unlinkbar), damit sie mal einen Eindruck von einer Supersegelyacht bekommen. Nötig wäre das nicht gewesen, aber nett wars.

Grösste Überraschung: Der Preis, den uns die polnischen Segelmacher T & J Sails für eine neue Genua aus Mylar gemacht haben: 640,- €

Beste Beratung: Andreas Zill von Lee Sails Flensburg, der sich viel Zeit für uns nahm, jede Einzelheit mit uns durchsprach und am Ende mit einem Preis von 1010,- € für die Genua herauskam. Wir haben uns noch nicht entschieden, die Beratung hat uns schon beeindruckt.

Unfreundlichste Geste: Der Geschäftsführer von Etap hat sich kaum Zeit für uns genommen hat, nachdem wir den Preis für ein Schiff unserer Preisklasse, der ETAP 28s, mit ihm besprechen wollten. Seine Mitarbeiter dagegen waren super.

Grösster Motorraum: Hallberg Rassy 48. Da ist im Motorraum mehr Platz als in unserem jetzigen Schiff. Und beeindruckend verarbeitet.
Hr48Engineroomszamer
(Zur Orientierung, der orange Ball hinten hat ca. Medizinballgrösse)

Boot, das wir gerne mitnehmen würden: Comfortina 35. Super verarbeitet, tolle Beratung, Verkäufer, der das Schiff selber segelt und in- und auswendig kennt, 50 verschiedene Polster zur Auswahl, ein Schiff, mit dem man viel Segeln kann. Leider gab es keine Schleife drum herum, da haben wir es da gelassen.

Ein wenig enttäuschend: Die Qualität und wenig durchdachten Details bei den Grand Soleils. Schade.

Sehr überraschend enttäuschend: Die vielen kleine Fehler bei den Schiffen von Hanse. Bei der Navigationsecke der 460er stösst man sich das Knie selbst ohne Welle, weil da eine offene U-Schiene in Schwingweite des fest montierten Hockers befindet, die Ablagen können Kleinkram verschlucken, Bodenplatten können nur mit einem Saugnapf gehoben werden.

Hübscheste Detaillösung: Dehler versenkt den Cockpittisch in der 44SQ im Boden, wobei die Tischplatte umgeklappt wird und selbst zum Bodenbrett wird. Sehr elegant.

yeah, Hanseboot

Tuesday, October 31st, 2006 | Allgemein, Segeln | 1 Comment

Kann mir jemand mal 1.000.000 Euro leihen? Kriegt er wieder, wirklich…

Kein Schönwettersegeln

Thursday, October 26th, 2006 | Segeln | No Comments

Bernard Stamm beim Velux 5 Oceans Yacht Race. Windstärke 10.
Normal Velux V5Obbsd M1818
Mehr Bilder gibts bei BYM.

Oh oh

Sunday, October 15th, 2006 | Segeln | No Comments

Aspirin für die Dame, Kaffee für den Herrn.

Leckere Erbsensuppe für 25 Leute auf See kochen

Wednesday, July 26th, 2006 | Segeln | 1 Comment

Wenn man einen Haufen Sponsoren versorgen muss, die aus maritimer Laune bei 30 Grad Hitze Erbsensuppe erwarten, dann gibt es ein ganz einfaches Rezept:
Eine Zwiebel und etwas Speck anbraten, dabei darauf achten, dass der Geruch schön zu den zu Beköstigenden gelangt.
Einige Dosen Erbsensuppe von Erasco aufmachen, den Inhalt in den Topf schütten, mir ein paar Würstchen erwärmen, die Zwiebeln und den Speck unterrühren.
Schön anrichten, mit etwas Petersilie und einem Klacks Sahne servieren und eine schöne Geschichte erzählen, wie man diese tolle Suppe bei dem Seegang (immerhin 0,5 Meter Welle. Und das auf einem 60 Tonnen schwerem, 25 Meter langem Abeking und Rasmussen Schiff) zusammengezaubert hat.
Auf Wunsch das (erfundene) Rezept herausgeben.

Kalender

November 2017
M T W T F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Kategorien

Search